Handgreiflichkeiten
6 Farbbilder und 1 schwarzweiß Bild, 120x135 cm
Kaschiert auf Aluminium
Ausstellungsansichten aus den Schaufenstern

Mehr die Hände der Geschäftsleute und weniger die Produkte standen im November 2010 in 14 Auslagen der Einkaufstraße Carré Hietzing. Irene Kernthaler-Moser – Initiatorin des Projektes „handgreiflichkeiten“ – nützte gemeinsam mit Elena Kristofor und Alexandra Schneider den Monat der Fotografie „eyes on“ für ein leises Experiment in einer lauten Konsumwelt: Die Sichtbarmachung des Menschen hinter dem Verkaufsprozess. Große Fotografien und Filmsequenzen machten in Auslagen den Produkten den Platz streitig. Bei der Finissage am 25.November wurden alle Bilder im Festsaal des Amtshauses gezeigt. Unterstützt wurde das Projekt von der Einkaufsstraße Carré Hietzing und der Hietzinger Bezirksvorstehung. Zur Ausstellung erschien ein Katalog.

Die drei Künstlerinnen nähern sich der Sichtbarmachung der Dienstleistung auf unterschiedlichen Wegen. Irene Kernthaler-Moser, Teamcoach und schreibende Fotografin, hält eine alltägliche Handbewegung fest. Etwas völlig Unspektakuläres hängt auf einmal im Großformat in der Auslage: die Hand, die den Faden beim Wickeln des Bratens spannt, die Rosen beschneidet oder das Päckchen verpackt.